Partikelfilter (DPF) und SCR

Sauberer Nahverkehr in Baden Württemberg

Die abgasreduzierende und damit umweltfreundliche Nachrüstung der Nahverkehrsbusse wird vom Land Baden Württemberg über die L Bank ab sofort mit 7.500 Euro je Nachrüstung gefördert.

Die Fahrpreise für den ÖPNV stehen unter ständiger Beobachtung kritischer ÖPNV-Nutzer aber auch der Politik. Von der permanent angespannten Kostensituation bei den Nahverkehrsunternehmen hingegen, möchte niemand wirklich etwas wissen. Notwendige Investitionen, etwa für neue Fahrzeuge oder die Nachrüstung abgasreduzierender und umweltfreundlicher Filtersysteme, stehen oft hinten an.

Das kann jetzt ein Ende haben, zumindest in Bezug auf eine umweltfreundliche Nachrüstung älterer Busse, denn sie ist allemal preiswerter als eine Neuanschaffung mit hohen Investitionen. Einzige Voraussetzung, die an die Nachrüstung durch die Nahverkehrsunternehmen gestellt wird, um an die 7.500 Euro Förderung zu kommen: Die Abgaswerte der Busse müssen nach der Nachrüstung der strengen Abgasnorm Euro 5 entsprechen.

Technisch ist dies schon heute machbar. Das exomission-SCRT-System reduziert über 90% des Feinstaubs, der Kohlenwasserstoffe (HC) und des Kohlenmonoxids (CO) sowie bis zu 80% der Stickstoffoxide. Dieses System wird für die Erstausstattung von Fahrzeugen aber eben auch für die Nachrüstung von Bussen mit Euro 2- und Euro 3-Abgasnorm eingesetzt. Mit dem nachgerüsteten SCRT-System von exomission erreichen die Busse dann die Abgaswerte der strengen Euro 5-Norm. 

Das Land Baden-Württemberg fördert den Personennahverkehr sowohl in Verdichtungsräumen als auch in ländlichen Gebieten.: mehr Info´s
 



Verkehr und Luftverschmutzung in Städten
 
Der Verkehr zählt zu den Hauptverursachern von Luftschadstoffen. Rußpartikel und Stickoxyde  (NOx), schädigen sowohl  Gesundheit  als auch Umwelt. Heute gelten in Europa gesetzliche Grenzwerte für Rußpartikel und Stickstoffdioxyd (NO2), wobei vornehmlich die NO2-Emissionen dazu führen, dass viele Städte EU-Standards nicht einhalten. Zur Vermeidung empfindlicher Bußgelder sind dringend Pläne notwendig, um dieses Problem anzugehen. So können ganz besonders die öffentlichen Verkehrsunternehmen dazu beitragen,  die Abgasemissionen  durch die Beschaffung neuer Fahrzeuge zu reduzieren -  oder aber durch den Einsatz intelligenter Abgasminderungs-Technologie beim bestehenden Fuhrpark.
 
Nachrüstungsoptionen
 
Die Nachrüstungstechnologie bietet eine wirtschaftlich hoch attraktive Alternative zu Neufahrzeugen. SCRT-Systeme können sowohl  Rußpartikel- und NOx-, als auch Kohlenwasserstoffe- und Kohlenmonoxidemissionen verringern. Die Technologie ermöglicht ein  Upgrade von Bussen, die der Abgasnorm Euro 2 entsprechen,  auf  die Emissionsstandards der Abgasnormen Euro 5 bzw. EEV.
 
SCRT-Technologie
 
SCRT ist die intelligente, bauraumsparende Kombination aus CRT® (Continuously Regenerating Trap) und SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) und reduziert die  Abgasemissionen  von Dieselmotoren wie NOx, Rußpartikel, Kohlenwasserstoffen und Kohlenmonoxid.
 
Die CRT-Komponente  beinhaltet einen speziell dafür  ausgelegten Oxidationskatalysator sowie einen Wandstromfilter, der den Dieselruß -einschließlich der ultrafeinen Partikel- filtern  kann. Im nachgeschalteten SCR-Katalysator  wird eine AdBlue Harnstofflösung eingesetzt, um NOx in unschädliche Stickstoffemissionen und Wasser umzuwandeln. Dieser Vorgang wird aktiv von unserem elektronischen Steuergerät  (ECU) geregelt. Dadurch werden höchste Zuverlässigkeit und eine durchgängig hohe NOx-Reduktion bei verbrauchsoptimiertem AdBlue-Einsatz  gewährleistet. Ein integrierter Schlupfkatalysator stellt dabei sicher, dass zur sicheren Vermeidung von Geruchsbelästigung- und Umweltverschmutzung kein überschüssiges AdBlue in Form von Ammoniak aus dem System entweichen kann.
 

 


 

 


 

 

                       MAN City Bus D28                           Citaro OM906hLA

 

Die einzigartige SCRT-Technologie von Exomission ermöglicht es, ein höchst effizientes Abgasminderungssystem in einer sehr kompakten Bauform zu verwirklichen, sozusagen die Kraft von zwei Herzen auf geringem Bauraum. Dank der Fachkompetenz und Erfahrung von Exomission können die Systeme auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Zugeschnitten auf den Stadtverkehr
Exomission-Abgasminderungssysteme können speziell auf die im Stadtverkehr vorherrschenden Bedingungen zugeschnitten werden. Umfangreiche Feldversuche haben ergeben, dass die Exomission SCRT-Technologie die NOx-Emissionen selbst unter schwierigsten Bedingungen im Stadtverkehr durchschnittlich um mehr als 70 % reduziert.
 

                       Citaro OM 906 LA                           Citaro OM475hLA

 

 

Sekundäremissionen
 
Ein SCRT-System kann so ausgelegt werden, dass spezielle Primär- und Sekundäremissionsziele erfüllt  werden. So kann das System eine Verringerung des NOx-Ausstoßes um mehr als 90 % erzielen, oder aber so ausgerichtet werden, dass vorrangig Sekundäremissionen reduziert werden.
 
Systeme in Betrieb
 
Dieses SCRT-System  hat in Europa eine beeindruckende Erfolgsgeschichte aufzuweisen: So wurden allein in Barcelona über 360 Busse damit nachgerüstet, in Schweden haben sich viele Busunternehmen, darunter Nobina, Veolia und Arriva, entschieden,  diese SCRT-Technologie nachträglich zu verwenden.  
 

 

SCRT System-Features & -Leistungen

  • Euro 2-Busse erreichen Euro 5- oder EEV-Standards
  • Mehr als 90 % Rußpartikelreduktion
  • Bis zu 80 % NOx-Reduktion
  • Minderung Kohlenstoff- und Kohlenmonoxidemissionen um mehr als 90 %
  • Zugeschnitten auf den Stadtverkehr
  • Auslegung für  Sekundäremissionen möglich
  • NO2-neutrale Auslegung
  • Referenzen beim Einsatz in europäischen Städten
  • Wartungsfreundliches Modulsystem aus CRT- und SCR-Einheiten


 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Anfrage

 

Nach oben