Kraftstoff-Wasser-Emulsion (KWE) und SCR-Katalysatoren

   

Schienenfahrzeuge:

Einführung

DPF und SCR

KWE und SCR

 

Das Exomission-Technologieportfolio ermöglicht vollkommen neuartige, höchst wirtschaftliche Verfahrenskombinationen, um Abgasemissionen problem- und anwendungsbezogen zu reduzieren. Dabei ist es je nach Anforderung möglich, die KWE-Technologie und ein SCR-System in Kombination einzusetzen. Durch eine exakt aufeinander abgestimmte Auslegung der beiden Technologien können wir Bahnbetreibern maßgeschneiderte Lösungen anbieten, die sich durch eine unvergleichlich hohe Kosteneffizienz auszeichnen.

So lässt sich beim Einsatz des Exomission-Emulsionsverfahrens (KWE) als Primärtechnologie, die zu einer Vermeidung der Stickoxidemissionen von beispielsweise 30% führt, das SCR-System zur weiteren NOx-Absenkung entsprechend kleiner und damit kostengünstiger auslegen.

Darüber hinaus kann der AdBlue®-Verbrauch drastisch reduziert werden. Bei einer erforderlichen Reduktion der Rohemission des Motors um beispielsweise 60% kann die Emulsionstechnik die ersten 30%, das SCR-System die verbleibenden 30% eliminieren.

Damit halbiert sich der AdBlue®-Verbrauch in etwa. Bei einer zusätzlich angenommenen Kraftstoffeinsparung von 2% können die Betriebskosten für das SCR-System mit Hilfe der KWE im Extremfall sogar völlig egalisiert werden.

Der „Nebeneffekt“: Eine parallele Rußreduktion von bis zu 90%.

                           

 

Nach oben